Bube, Dame, König, Gras

Dem englischen Filmregisseur Guy Ritchie ist im Jahre 1998 mit ‚Bube, Dame, König, Gras‘ ein knallharter 70er Jahre Krimi gelungen. Nick Moran, Jason Flemyng, Dexter Fletcher und Jason Statham machen hier nebst anderen Filmgrößen den Londoner Untergrund unsicher.

Handlungsverlauf
Der unverbesserliche Kartenspieler Eddy steht kurz davor an dem größten Pokerspiel seines Lebens teilzunehmen. Mit einem Einsatz von 100 000 Pfund, die er mit größter Mühe und der Hilfe seiner Kindheitsfreunde Tom, Baco und Soap zusammengekratzt hat, darf er endlich an der Pokertisch des großen, örtlichen Mafiabosses Harry Hackebeil treten. Eddy hat den Ruf einer der besten Spieler im Umkreis zu sein, aber die Partie entpuppt sich als ein abgekartetes Spiel bei dessen Ausgang er seinem Gegenspieler Hatchet Harry 500 000 Pfund schuldet. Dieser lässt ihm eine Woche Zeit um das Geld aufzutreiben, sonst wird Eddy seine Finger einen nach dem anderen verlieren. Erst scheint einzig Eddys Vater JD mit dem Verkauf seiner Bar einen Ausweg aus dieser Situation zu bieten. Als die vier Freunde jedoch heimlich das Gespräch ihrer Nachbarn belauschen die planen einen Dealer auszurauben, entscheiden die vier sich dazu die Räuber höchstpersönlich von ihrer wertvollen Beute zu erleichtern, und das Gras selbst einzustecken. Sie wissen allerdings nicht dass sie gerade gerade versuchen die Drogen an seinen ursprünglichen Besitzer zurück zu verkaufen. Aus dieser Situation entsteht eine wahnsinnige Kette von Betrügereien aus der sich die meisten der Protagonisten nicht mehr lebend retten können. Nur die vier Jungs kommen heile aus dieser Hölle wieder raus, jedoch völlig pleite: Big Chris der Kopfgeldjäger hat die Beute an sich gerissen.

Trailer:

Hinweis:
Die Bildrechte liegen bei dem Filmvertrieb
UK:
Universal Pictures
PolyGram Filmed Entertainment
US:
Gramercy Pictures, the publisher of the film or the graphic artist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.